· 

Funktionell trainieren mit minimalem Equipment

 

Functional Fitness wird immer beliebter und zeigt sich mittlerweile in vielen Varianten. Dies kann im Rehabereich sein, wo mit minimalen Tools und überwiegend mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet wird oder bis hin zu CrossFit © in dem schon wesentlich mehr Equipment zum Einsatz kommt bis hin zur Olympischen Langhantel.
Im Gegensatz zum Training an Maschinen kommen hier jedoch fast ausschließlich freie Gewichte in unterschiedlichster Form zum Einsatz. Die Übungen sind mehrgelenkig und beziehen den ganzen Körper mit ein. Eigentlich bewegt sich unser Körper in allen echten Lebenssituationen funktionell – nur nicht an Maschinen.
Des Weiteren liegt bei einem funktionellen Training der Fokus nicht ausschließlich auf der Muskulatur. Was wären denn Muskeln ohne Gelenke, Bänder und Sehnen ?
Der Körper ist eine Einheit und nur das perfekte Zusammenspiel aller Komponenten, macht uns stark und fit für alle Lebenssituationen.
Hierzu kommen dann auch noch persönliche Faktoren wie Beweglichkeit, Stabilität und motorische Fähigkeiten. An einer Maschine, die die Bewegung überwiegend vorgibt, benötigt man diese Fähigkeiten zum Teil gar nicht oder nicht in diesem Maß.
Ein Ziel unseres Trainings ist es, Menschen auch fit für den Alltag zu machen. Denn bei den alltäglichsten Bewegungen verletzen sich sehr viele Menschen.
Beispiel: Ein Getränkekasten muss vom Boden in den Kofferraum eines Autos gehoben werden. Dies ist ein funktioneller Bewegungsablauf, der dem klassischen Kreuzheben (Deadlift) sehr nahe kommt. Und weil es Menschen gibt, die weder den Bewegungsablauf kennen noch die nötige Stabilität im Rumpf haben, verletzen sich sehr viele bei solch alltäglichen Dingen.

 

In unserem Training geht es deshalb nicht nur um Muskulatur, sondern auch um das Erlernen von Fähigkeiten. Und es ist kein Einzelfall, dass so mancher Erwachsene vor der Plyobox steht und auf einmal eine Blockade im Kopf hat, die verhindert dass er auf die Box springt.
Unser Training ist voller Variationen und mit den einfachsten Tools kann man ein komplettes Ganzkörper-Workout gestalten.
Hierzu gehören Sandbags, Plyobox, Battle Ropes, Kettle Bells, Dumbbell, Hammer, Widerstandsbänder, usw.

 

Mit diesem Equipment steht auch einem Outdoortraining nichts im Weg, da man es ohne viel Aufwand von A nach B befördern kann.
Und falls Dir das Training bei uns nicht ausreicht oder Du auch im Urlaub etwas trainieren möchtest, kannst Du das notwendige Equipment schon recht kostengünstig bei www.gorillasports.de erwerben.
 
 Jens

Jens Hoppe

CrossFit Muehlheim-Main

 

Otto-Hahn-Straße 33

63165 Mühlheim am Main

 

Tel: 0163 - 796 74 72

 Mail: info[at]crossfit-muehlheim-main.de



Partner & Friends: